Hinweis: Hallo lieber Gast,neugierig geworden? Dann melde Dich jetzt an und gewinne Deine Paysafekarte in einem unserer Gewinnspiele!
ShoutChat Box
Unsere Gewinner
09.11.19 Fussballgott 25 EUR
10.11.19 Sunny 100 !! EUR
11.11.19 Joschibaer 5 EUR
12.11.19 batman 5 EUR
13.11.19 pauliklaus 5 EUR
14.11.19 Haiefan 5 EUR
15.11.19 eskimo1970 5 EUR
16.11.19 Sunny 100 !! EUR
17.11.19 fuchs101 100 !! EUR
18.11.19 ennio 100 !! EUR
21.11.19 ennio 5 EUR
23.11.19 Sunny 100 !! EUR
26.11.19 Haiefan 5 EUR
27.11.19 Haiefan 5 EUR
28.11.19 gabbanaplaya 5 EUR
Partner
Top Schreiber(30 Tage)
Commander 521
ennio 32
Haiefan 31
Sunny 30
elmejor 30
qwertz 30
Forum Statistik
Foren21
Themen669
Beiträge11,815
Mitglieder381
Max Online1,620
Nov 4th, 2019
Neueste Mitglieder
Pedro1, Hiltiiiii, Nico, equs666, Ayseze
381 Registrierte Benutzer
vorheriger Thread
nächster Thread
Drucke Thread
Relegation zur Bundesliga #9
23/05/2019 23:05
23/05/2019 23:05
Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Commander Online content OP
Veteran
Commander  Online Content OP
Veteran

Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Hinspiel des Relegationsspiels zur 1. Bundesliga:

VfB Stuttgart vs Union Berlin 2:2

Somit haben sich die Eisernen aus Köpenick eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Montag erspielt und haben sehr gute Chancen auf den erstmaligen Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse!

Folgender Spielbericht:

Mutige Berliner schlagen zweimal zurück
Sieg verspielt: Stuttgart muss um den Klassenerhalt bangen

Dem ambitionierten VfB Stuttgart droht nach 1975 und 2016 der dritte Abstieg aus der Fußball-Bundesliga.
Die krisengeplagten Schwaben kamen im Relegations-Hinspiel gegen den Zweitligadritten Union Berlin nicht über ein mageres 2:2 (1:1) hinaus.

Der VfB steht nun im Rückspiel am Montag im Stadion an der Alten Försterei gegen den heimstarken Kultklub noch mehr unter Druck.

Stuttgart gelang in einer umkämpften Partie vor 58.619 Zuschauern durch Kapitän Christian Gentner in der 42. Minute das umjubelte 1:0. Die Freude währte jedoch nur 87 Sekunden, denn Suleiman Abdullahi glich mit der ersten Aktion nach dem Anstoß aus. Die VfB-Defensive hatte sich noch nicht sortiert. Joker Mario Gomez (51.) brachte den VfB wieder in Führung, ehe Marvin Friedrich (68.) erneut ausglich.

"Wir haben uns mehr vorgestellt, aber abgerechnet wird zum Schluss. Wenn wir in Berlin gewinnen, sind wir durch. Die ganze Stimmung gefällt mir nicht. Wenn man an sich glaubt, geht man erhobenen Hauptes hier raus. Wir dürfen die Köpfe nicht hängen lassen. Die Berliner feiern, als wären sie schon aufgestiegen", sagte Mario Gomez und Christian Gentner fügte hinzu: "Es ist kein Spaziergang, kein Traum-Ergebnis. Wir sind heute noch nicht abgestiegen. Wir haben am Montag noch die Möglichkeit, den Klassenerhalt zu schaffen."

Die Statistik spricht immerhin für den VfB, der bei einem Absturz rund 15 Millionen Euro alleine an Fernsehgeldern verlieren würde. In bislang 20 Relegations-Duellen seit 1981 hat sich der Zweitligist nur fünfmal durchsetzen können, zuletzt war dies 2012 Fortuna Düsseldorf gelungen.
Dem VfB fehlt lange Zeit die Präzision

Sein Team, das in der Liga zuletzt einen Aufwärtstrend zeigte, habe "Bock auf das Spiel", sagte VfB-Coach Nico Willig kurz vor der Partie. Dies wurde schnell deutlich. Allerdings war auch der Druck, den Bayern-Trainer Niko Kovac unlängst gar als "unmenschlich" bezeichnet hatte, spürbar.

Den Aktionen des VfB fehlte bei allem Bemühen die Präzision. Auch spielerische Elemente kamen zu kurz. So profitierten die Stuttgarter bei der ersten nennenswerten Möglichkeit von einem Fehler von Manuel Schmiedebach. Anastasios Donis scheiterte jedoch an Rafal Gikiewicz (7.).

Ansonsten fehlten sehenswerte Offensivaktionen. Union hielt humorlos dagegen und konnte sich so immer wieder Luft verschaffen. Gefahr ging von den "Eisernen" aber bis zur 21. Minute nicht aus: Dann zwang Sebastian Andersson VfB-Keeper Ron-Robert Zieler zu einer Glanzparade.
Union schlägt zweimal zurück

Union wurde nun mutiger. Der VfB hatte weitgehend Probleme, den Zweitligisten in Verlegenheit zu bringen - bis der auffällige Donis durchstartete und Gentner zur Führung bediente. Doch der Schock durch den Ausgleich von Abdullahi, der Emiliano Insua ins Leere laufen ließ, folgte prompt.

Willig reagierte und brachte Gomez für den enttäuschenden Daniel Didavi. Der 33-Jährige verpasste kurz darauf erst knapp, ehe er unter Mithilfe von Friedrich die erneute Führung erzwang. Die Einwechslung des Stürmers brachte kurzzeitig etwas mehr Schwung ins VfB-Spiel. Union wackelte, kämpfte sich aber wieder zurück.

Und wurde belohnt: Nach einer Ecke kam Friedrich unbedrängt zum Kopfball und traf per Aufsetzer. Mit erneuten Glanztaten gegen Andersson (78./90.+3) musste Zieler Schlimmeres verhindern, da die VfB-Defensive immer wieder ins Schwimmen geriet.
Die Stimmen der Trainer:

Nico Willig (Trainer VfB Stuttgart): "Das haben wir uns sicherlich anders vorgestellt. Trotzdem ist erst Halbzeit. Wir müssen am Montag in Berlin einfach gewinnen. Das ist ein ganz packendes Finale, das wir für uns entscheiden müssen."

Urs Fischer (Trainer Union Berlin): "Schlussendlich war es eine tolle Leistung von uns. Es war wichtig, dass wir das 1:0 schnell ausgeglichen haben. Das hat der Mannschaft für den Rest des Spiels Mut gegeben. Sich über 90 Minuten hinten reinzustellen, hätte nicht funktioniert. Und die Mannschaft hat das gut gemacht."

Quelle: sport.de

Zuletzt geändert von Commander; 23/05/2019 23:14. Grund: Zusatz

Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen. (Theodor Fontane)
Partner
Re: Relegation zur Bundesliga [Re: Commander] #15
24/05/2019 11:13
24/05/2019 11:13
Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Commander Online content OP
Veteran
Commander  Online Content OP
Veteran

Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Jetzt wird es für den VfB Stuttgart in Köpenick sehr schwierig, Union Berlin ist eine sehr heimstarke Truppe und hat nach diesem stark herausgespielten Remis jetzt Oberwasser.
Die Buchmacher tendieren mehr zum Zweitligisten ( Q um die 2.5x), der VfB wird bei durchschnittlich 2.8x schwächer bewertet.
Für "Wer gewinnt die Relegation" werden für Union um die 1.6x und für Stuttgart 2.3x aufgerufen.

Alles ist denkbar in solchen Relegationsmatches!


Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen. (Theodor Fontane)
Re: Relegation zur Bundesliga [Re: Commander] #23
24/05/2019 13:00
24/05/2019 13:00
Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Commander Online content OP
Veteran
Commander  Online Content OP
Veteran

Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562

Warten wir mal ab...


[Linked Image]


Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen. (Theodor Fontane)
Re: Relegation zur Bundesliga [Re: Commander] #80
27/05/2019 12:34
27/05/2019 12:34
Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Commander Online content OP
Veteran
Commander  Online Content OP
Veteran

Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Vor Relegations-Rückspiel bei Union Berlin
Hitzlsperger-Appell: Reicht nicht, "bisschen zu kämpfen"

Sportvorstand Thomas Hitzlsperger hat vor dem entscheidenden Relegationsspiel beim 1. FC Union Berlin an die Spieler des abstiegsbedrohten VfB Stuttgart appelliert.

Er glaube, "dass unsere Spieler schnell kapieren müssen, dass es nicht reicht, teilweise gut zu spielen und ein bisschen zu kämpfen, sondern da muss Bereitschaft in allen Belangen da sein", sagte er in einem "Eurosport"-Interview.

Vor der Partie am Abend im Stadion An der Alten Försterei ergänzte der 37-Jährige: "Wir müssen die Erwartung haben, spielerisch besser zu sein als Union."

Nach dem 2:2 im Hinspiel brauchen die Schwaben einen Sieg oder ein Unentschieden mit mindestens drei Toren, um in 90 Minuten den Verbleib in der Fußball-Bundesliga zu sichern. Beim gleichen Ergebnis wie im Hinspiel würde es nach der regulären Spielzeit in die Verlängerung gehen, ein 0:0 oder 1:1 würde Union dagegen schon zum Aufstieg reichen.

"Bei all der Enttäuschung dürfen wir aber nicht unterschlagen, dass wir nicht verloren und eine ordentliche Ausgangslage für das Rückspiel haben", sagte der Sportchef. "Trotzdem müssen wir kämpferisch noch eine Schippe drauf legen."

Quelle: sport.de


Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen. (Theodor Fontane)
Re: Relegation zur Bundesliga [Re: Commander] #85
27/05/2019 22:02
27/05/2019 22:02
Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Commander Online content OP
Veteran
Commander  Online Content OP
Veteran

Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Hauptstadt-Klub schickt den VfB Stuttgart in die zweite Liga
Eiserner Wahnsinn! Union jubelt über Bundesliga-Aufstieg

[Linked Image]

Union Berlin hat sich endlich den Traum vom ersten Bundesliga-Aufstieg erfüllt und den VfB Stuttgart in die zweite Liga gestürzt. Den "Eisernen" reichte in einem hektischen und umkämpften Relegationsrückspiel vor eigenem Publikum mit reichlich Pyro-Nebel nach einer beherzten Abwehrleistung ein 0:0, um nach dem 2:2 im Hinspiel als 56. Verein in die Fußball-Bundesliga einzuziehen.

Der VfB Stuttgart muss nach 1975 und 2016 zum dritten Mal in der Klubgeschichte aus dem Oberhaus absteigen und sieht schwierigen Zeiten entgegen.

Bei Union war der Jubel nach dem Abpfiff groß, in den letzten acht Jahren landeten die Köpenicker in der zweiten Liga immer unter den Top-Ten, für den Sprung auf einen der ersten drei Plätze hatte es aber erstmals in dieser Saison gereicht.
Aogo-Tor wird zurückgepfiffen

Vor 22.012 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Alten Försterei sorgten beide Fanlager mit dem Abbrennen von Pyrotechnik immer wieder für Aufregung und mahnende Stadiondurchsagen. Die Teams zeigten sich unbeeindruckt. Der VfB übernahm zunächst die Initiative und sorgte für den ersten Aufreger.

Ex-Nationalspieler Dennis Aogo (8.) schlenzte den Ball per Freistoß ins Tor, doch Schiedsrichter Christian Dingert (Lebecksmühle) entschied nach Videobeweis auf Abseits. Nicolas Gonzales hatte sich zwischen Mauer und Union-Keeper Rafal Gikiewicz postiert. Die Routiniers Holger Badstuber (30) und Aogo (32) waren beim VfB überraschend in die Startelf gerückt.

In der 20. Minute mussten die Gäste eine Schrecksekunde überstehen. Ozan Kabak blutete und musste länger behandelt werden, nachdem er mit Nebenmann Badstuber zusammengeprallt war. Beide Innenverteidiger konnten schließlich weitermachen - allerdings nur mit Turban. Der unglückliche Zusammenprall wirkte sinnbildlich, Stuttgart agierte vorsichtiger, hatte Mühe im Spielaufbau und erlaubte sich viele Abspielfehler.

Badstuber und Kabak mit üblem Zusammenprall

Union hatte Mitte der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, konnte aber keine zwingenden Torchancen herausspielen. Badstuber und Kabak hatten Unions Spitze Sebastian Andersson trotz ihres ungewollten Kopfschmucks gut im Griff, Unions Mittelfeldspieler trauten sich zu selten in den gegnerischen Strafraum.

Vom VfB war auch länger nichts zu sehen. Erst kurz vor der Halbzeit gab Steven Zuber wieder ein Lebenszeichen der Stuttgarter Offensive, seinen Weitschuss konnte Unions Keeper Gikiewicz noch abwehren. Das Spiel blieb aber intensiv, die Stimmung explosiv, Unions Anhänger feuerten ihre Mannschaft durchgehend mit Sprechchören an. Zur Halbzeit gab es Applaus.

Gomez erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt

Stuttgarts Interimstrainer Nico Willig musste zur zweiten Halbzeit ein Zeichen setzten und brachte Ex-Nationalspieler Mario Gomez. Kurz darauf kam auch Daniel Didavi, der wegen muskulärer Probleme zunächst auf der Bank gesessen hatte. Union blieb aber gefährlich, Suleiman Abdullahi traf binnen kürzester Zeit gleich zweimal den Pfosten (65. und 66.).

Unions Fans hatten ihrer Mannschaft vor dem Anpfiff einen besonderen Empfang geboten. Als der Bus zum Stadion mit den Spielern vorfahren wollte, bildeten mehrere hundert Fans ein Spalier mit brennenden Bengalos. Die Stuttgarter Fans antworteten zum Anpfiff ebenfalls mit einer beeindruckenden Pyro-Demonstration.

Quelle: sport.de


Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen. (Theodor Fontane)
Relegation zur Bundesliga [Re: Commander] #92
28/05/2019 14:50
28/05/2019 14:50
Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Commander Online content OP
Veteran
Commander  Online Content OP
Veteran

Dabei seit: May 2019
Beiträge: 3,562
Union-Trainer feiert mit Weißwein bis in den Morgengrauen

Trainer Urs Fischer von Union Berlin hat den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga ausgiebig gefeiert. "Es gab Weißwein, der war gut", berichtete der Schweizer am Tag danach.

"Zwei, drei Gläser" habe er getrunken. Die Feier in einer Lounge des Union-Stadions habe er erst "morgens um halb fünf, fünf" verlassen, so Fischer: "Ich denke, ich war sicher nicht der Letzte."

Vor dem entscheidenden Relegationsrückspiel gegen den VfB Stuttgart am Montag (0:0) habe er sich gut gefühlt. "Ich hatte schon am Morgen ein gutes Gefühl", berichtete der 53-Jährige. Auch während des Spiels sei er positiv gewesen, "weil sich die Mannschaft gewehrt hat, viel gelaufen ist, alles probiert hat", meinte Fischer.

Union Berlin stieg erstmals in der Klubgeschichte in die Bundesliga auf. Im Hinspiel beim VfB Stuttgart hatten die Köpenicker ein 2:2 geholt. Der VfB muss zum dritten Mal nach 1975 und 2016 in die 2. Liga absteigen.

Quelle: sport.de

Zuletzt geändert von Commander; 28/05/2019 14:56.

Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen. (Theodor Fontane)

Bonus, Freespins, Gratiswette und co.
Mr.Green Adventskalender
Netbet Adventskalender -- ganz neu!!
Energybet 5€ Freiwette Code WETTBLOG5
Netbet Einzahlungsbonus 300% Wettbonus
Netbet 5€ Gratiswette Promocode NB5
NordicBet 20€ Freiwette
Neobet 5€ gratis Promocode wettblog-5
21.com-täglicher Freespin
Bet 3000 Quotenmeister
Guts Casino bis zu 7500 Freespins
Sportwetten.de 25€ Cashback
21.com 1000 Freispiele
5 Euro gratis mit Promocode: wettblog-5
5€ Gratiswette mit Promocode: WETTBLOG5
neueste Beiträge
Premier League 2019/2020
von Commander. 05/12/2019 23:29
100 Euro Bundesliga Gewinnspiel am 07.12.19
von beschteschte. 05/12/2019 17:31
Paysafekarten Gewinnspiel am 05.12.2019
von beschteschte. 05/12/2019 17:26
Nikolaus Gewinnspiel am 06.12.19 auf wettblog.net
von beschteschte. 05/12/2019 17:22
Erinnerungen / Historie
von Commander. 05/12/2019 12:58
Ligue 1 / 2019/2020
von Commander. 05/12/2019 12:52
NHL
von Commander. 05/12/2019 12:49
Partner
Wer ist Online?
44 registrierte Mitglieder (Commander, Deichgraf, elmejor, bongo518, Anubis2010, DoktorFlox, eskimo1970, beschteschte, Berti86, bammbs, 0klaus0, AmAdeuz, di1451, Chrisheck, Flip160), 262 Gäste, und 3 Spiders.
Status: Admin, Global Mod, Mod
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.1